März 13, 2017

Stadtwanderung Genua



Spannende Stadtwanderung in der Altstadt von Genua

Die Stadtwanderung durch die Innenstadt von Genua zeigt die Stadt am von ihren charmantesten Seiten. Bei dieser Tour Sie haben die Möglichkeit viel zu sehen und dabei etwas Sport zu treiben. Ganz ohne Stress mit tolle Panoramapunkte und spannende Erlebnisse.

Entdecken Sie mit uns eine spannende Besichtigung der Altstadt Genuas, von der römischer Zeit bis in die moderne Ära. Zu Fuß oder mit Ihrem Bus, durch Geschichte, Kunst und Kultur genießen wir den Tag in die stolze Seerepublik.

Die Ursprunge und die erste Einwohner Genua sind ins Dunkel der Geschichte gehüllt. Wahrscheinlich ging die erste Ansiedlung auf phönizische Kaufleute zurück. Im Jahr 205 v. Chr. kam Genua an das Römische Reich und erfuhr eine rasche bauliche Entwicklung. Diese führte dazu, dass die Stadt sich in Form einer netzartigen Straßenanlegung, der berühmten „Caruggi“ bis zum Meer ausdehnte.  Im 10 Jh. wurde die Stadt mehrmals von Arabern belagert und im 12. Jh. die Gefahr von Kaiser Friedrich Barbarossa zwängte Genua eine Stadtmauer zu errichten.

Mit der Genua Altstadtführung und Wanderung fangen wir mit der Besichtigung von Piazza San Giorgio an, das alte römische Forum. Von hier ging die alte Strada Postumia die Genua mit Aquileia im Friaul verbündete.  Von San Giorgio gehen wir den Decumano in via San Bernardo und erreichen wir eine der schönsten romanischen Kirche in Genua: San Cosma e Damiano. Die alte Steinfassade und den Glockenturm Kennzeichen die Kirche die mitten in die alten Häuser fast versteckt bleibt.

Nun gehen wir weiter ins römisch-byzantinischer Zeit.  Beim Besichtigen von Santa Maria di Castello und piazza Sarzana erreichen wir das erste Zentrum von Genua.  Die Kirche von Santa Maria di Castello wurde von den aus Como stammenden Magister „Antelami“ im 12. Jh. erbaut. In der Loggia im ersten Stock hängt die Verkündigung von Giusto von Ravensburger.

Eine kürze Imbiss-Pause können wir mit einer Verkostung von Farinata einplanen.  Die mit Kichererbsen Mehl gebackene Fladen-Focaccia kann man zwischendurch Vormittags und Nachmittags genießen.

Weiter gehen wir ins Mittelalter an der äußersten Ostgrenze der Altstadt wo sich die Porta Soprana befindet (oder auch Porta di Sant’Andrea).

Von hier geht die Wanderung durch ein Teil der moderne Stadt bis wir die Nobelstrasse "Strada Nuova" erreichen. Von hier eine lange aber gemütliche Treppe führt uns bis zum Spianata Castelletto, ein toller Panoramapunkt wo man die ganze Altstadt und die Burgen der neuen Stadtmauer bewundern kann.


Info
Dauer der Tour: 3 Stunden
Der Treffpunkt mit der Stadtführerin kann flexibel vereinbart werden, üblicherweise ist dieser um 9:00 Uhr direkt am Hafengelände „Porto Antico“ vor dem Meeresquarium „Acquario Genova“.
Bei Bedarf kann die Tour auch zu einer anderen Uhrzeit oder von einem anderen Ort starten, z.B. direkt bei Ihrer Unterkunft in Genua.
Tour: 150,- €   bis 25 Personen. Für jede weitere Gast, werden 2 Euro pro Person verrechnet .
Diese Tour kann man auf Wünsch auch als Full Day gebucht werden. Dazu kann man die Standseilbahn Zecca-Righi nehmen, oder zu der Seepromenade Corso Italia weiter gehen mit Halt in der Fischerdorf Boccadasse