Naturpark Portofino

Wandern nach Portofino

In Ligurien nicht weit weg von Genua, befindet sich der Regional Park von Portofino: Ein  Naturschutzgebiet hoch über dem Meer mit zahlreichen Wanderwegen.  Hier raubt die Mittelmeer Macchia den Olivenhainen die Schau. Hie begegnet spontane Vegetation wie Erika, Myrte, Ginster und Steinbrech.

Wie ist das Klima?  Kann man im Sommer oder Winter auch Wandern?

Im Winter herrscht hier kein kaltes Wetter: man kann auch Im Februar, März und vor allem April ruhig wandern. Regen kommt meistens in November /Dezember.  Es kann aber sehr windig werden, also trotzdem warme Sachen anziehen. Im Sommer sollte man Juli und August eher vermeiden oder zumindest – aufgrund der Hitze – nur am Vormittag wandern.

Welche Wege geht man am besten?

Von Ruta di Camogli erreicht man in ca. 1 Stunde die Kreuzung Pietre Strette und von hier kann man entweder nach San Fruttuoso oder nach Portofino wandern.  (ca. 3-4 Stunden). Im Park befinden sich viele Wanderwege die prinzipiell von allen machbar sind. Nur der Wanderweg „Sentiero delle Batterie“ ist wirklich nur für erfahrene Wandern.

 

 

 
%d bloggers like this: